Direkt zum Seiteninhalt springen

von

Von Angelika Hofstetter
Beim Jubiläums-Fly-In am 8. und 9. Juli 2017 in der Flugwerft Schleißheim haben wir nicht nur spektakuläre Rundflüge mit der Antonov An-2 verlost, sondern die Besucher auch zu einem Foto-Gewinnspiel eingeladen. Zeigen Sie uns Ihren Museumsbesuch und gewinnen Sie eine Jahreskarte – so lautete das Motto. Und das haben die Besucher auch gemacht – es wurden viele schöne Fotos auf unserer Homepage hochgeladen.
Es wurden natürlich viele Flugzeuge fotografiert, aber es gab auch ungewöhnliche Blickwinkel oder besser Ausblicke. Hier sieht die Flugwerft fast nach Wochenend-Idyll aus, und man erahnt gar nicht, dass sich an diesem Jubiläums-Wochenende fast 13 000 Besucher in der Flugwerft tummelten.
Und ganz viele kamen auch am gemeinsamen Info-Stand von Besucherservice und Mitgliederbetreuung vorbei. Besonders gefreut hat mich, dass viele der Besucher bereits Mitglieder waren und bei uns vorbei schauten, um Hallo zu sagen.
Natürlich dürfen auch die ausgelosten Gewinnerfotos nicht fehlen:
Den Gewinnern einen herzlichen Glückwunsch! Wir wünschen viele schöne
Museumsbesuche mit der Jahreskarte, die wir bereits verschickt haben. Allen, die sich an dieser Aktion beteiligt haben noch einmal herzlichen Dank!
Keine Jahreskarte gewonnen? Eine Mitgliedschaft können Sie sich auch schenken lassen, verschenken oder einfach selber Mitglied werden. Neben einer Jahreskarte fürs Deutsche Museum gibt es dabei noch eine Menge weiterer Vorteile. Mehr ...
Gastblogger: Angelika Hofstetter betreut die mehr als 19 000 Mitglieder des Museums (Tendenz steigend).

Autor/in

Gastblogger

Immer wieder schreiben Gäste im Blog - Informationen zu diesen Autorinnen und Autoren finden sich im jeweiligen Beitrag. Als Gastblogger schrieben in letzter Zeit: <link 12873 - internal-link-new-window "Opens internal link in new window">Jutta Schlögl</link> war als Physik-Ingenieurin im Bereich Technische Entwicklung tätig und ist seit 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Museums. Sie leitet das Projekt Experimentier-Werkstatt.Dorothea Föcking ist Hamburger Abiturientin und macht ein zweimonatiges Praktikum im Vorbereitungsteam der Sonderausstellung "Anthropozän". Ihr Tipp für einen Besuch im Deutschen Museum: Bei einem Museumsbesuch sollte man unbedingt Halt in der <link 81 - more>Pharmazie-Ausstellung</link> machen, um in das Innere der riesigen, gemütlichen Zellnachbildung zu schauen.