Direkt zum Seiteninhalt springen

von

Vom Museumsturm aus betreibt das Deutsche Museum den Mittelwellensender Radio Eule auf 1500 kHz, der rund um die Uhr mit Wort- und Musikbeiträgen On Air ist. Unser Programm wurde bis in Norwegen, Schweden und Finnland empfangen. Die Europakarte bildet ab, von wo aus der Empfang bestätigt wurde.

Ein wenig verblüfft waren wir schon über die große Resonanz von Hörerinnen und Hörern aus Deutschland und Europa, die uns detaillierte Empfangsberichte von Radio Eule zugesendet haben. Denn eigentlich überdeckt Radio Eule mit seiner geringen Sendeleistung von 10 Watt nur in etwa das Münchener Stadtgebiet.

Die Ausbreitung von Mittelwellenfrequenzen (ca. 500 kHz bis 1600 kHz) erfolgt jedoch nicht nur erdnah über die Bodenwelle, die den Empfang in der Umgebung ermöglicht. Obendrein geschieht die Ausbreitung über die sogenannte Raumwelle. Sie wird von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst. Neben der Frequenz sind Sonnenaktivität, Jahres- und Tageszeit und auch der Abstrahlwinkel der Sendeantenne ausschlaggebend. Unter günstigen Bedingungen werden Funkwellen an der Ionosphäre reflektiert und erzielen somit wesentlich größere Reichweiten.

Insbesondere in der Nacht sind Ausbreitungen über große Distanzen möglich. Die erdnächste Schicht der Ionosphäre, die dämpfende D-Schicht bildet sich nachts zurück und somit können Reflexionen an der höher gelegenen F-Schicht erfolgen. Der „Beam“ wird dann zur Erde in weite Entfernungen zurückgeworfen, die von der Bodenwelle nicht erreicht werden können. Damit ist die bisher größte Distanz von etwa 2000 km, über die Radio Eule in Finnland empfangen wurde, erklärbar.

Die Reports, die wir von unseren Hörern und Hörerinnen erhalten, sind üblicherweise mit Angaben über Ort, Uhrzeit und Qualität des Empfangs versehen. Dazu gehören auch Beschreibungen der Empfangstechnik bestehend aus Empfänger und teils recht aufwendiger Antenne. Meist sind die Berichte zur Identifikation zusätzlich mit mp3-Mitschnitten oder grafischen Auswertungen als sogenannte Wasserfalldiagramme belegt, die die empfangene Frequenz über der Zeit darstellen.

Für Viele ist Radioempfang ein technisches Hobby und ein beliebter Einstieg in den Amateurfunk bei dem es mannigfaltige Möglichkeiten gibt, sich mit der Funktechnologie auseinanderzusetzen. Wie auch im Amateurfunk üblich, bitten unsere Hörerinnen und Hörer in ihren Reports um eine Empfangsbestätigung als gegenseitigen Beweis einer Funkverbindung. Mit sogenannten QSL-Karten, sowohl in Form von klassischen Postkarten als auch als elektronische eQSLs, rückbestätigen wir den Empfang.

Die Europakarte bildet alle Orte ab, von wo aus der Empfang von Radio Eule im Jahr 2021 und nach Wiederinbetriebnahme im Mai 2023 bestätigt wurde – zwischenzeitlich war der Sender wegen Renovierung des Museumsturms abgeschaltet.

Ganz offensichtlich ist eine Häufung von Empfangsberichten aus nördlicher Richtung erkennbar. Diese Beobachtung ist mit der Ausrichtung der 50 m – Sendeantenne erklärbar, die vom Museumsturm zur Weststernwarte abgespannt ist und somit in nordöstliche Richtung zeigt.

Mittelwellenrundfunk wird in Deutschland von öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten seit 2015 nicht mehr genutzt. Für viele Radiofreunde war die Mittelwelle ein einfacher Einstieg in die Funktechnik. Radio Eule knüpft an die Tradition an, die analogen Gesetzmäßigkeiten von Erzeugung und Ausbreitungen von elektromagnetischen Wellen erfahrbar zu machen. Ein eigens auf den Empfang von Radio Eule optimierter einfacher Mittelwellenempfänger wurde im Deutschen Museum entwickelt und kann von unseren Besuchern in Workshops gebaut werden.

Das Programm von Radio Eule setzt sich zusammen aus Musik und technisch-wissenschaftlichen Wortbeiträgen. Als Zuspieler zum Sender ist ein professioneller mp3-Player im Loop-Betrieb im Einsatz wodurch der Sender rund um die Uhr On Air ist.

Über zahlreiche Hörerinnen und Hörer freut sich Ihre/Eure
Luise Allendorf-Hoefer

Weitere Informationen:

Reports:

  • 8th January I noticed Radio Eule first time about at 20.30 Central European time, but signal was normally fading out soon, and i could hear the German language program only occasionally. Morse-code was heard well, but I do not know the content.I made a 1 minute recording, starting at 22.05 Central European time, and the video is available in Youtube. Very nice to hear your 10 W Station here in Finland! I would be very happy to have Radio Eule verification. With best wishes from Helsinki

  • Am 23.12. 2023 von 16:25Uhr bis 20:45Uhr UTC habe ich die Frequenz 1500kHz
    eingestellt um Ihren Sender, Radio Eule, zu hören.
    Das Signal war leider sehr schwach und stark schwankend, Signal zwischen S= 0 bis S= 3.  
    Dadurch konnte ich nur einige Wortstücke verständlich aufnehmen.
    Im anhängenden Empfangsbericht habe ich diese eingetragen.
    Es ist eine tolle Leistung von Ihnen, dass Sie diesen Sender betreiben und somit
    den analogen Rundfunk aufrecht erhalten und fördern.
    Machen Sie bitte weiter so.

  • …ich hänge noch eine zweite Datei von ca. 21.40 Weltzeit dran - weibliche und männliche Person im Gespräch - ab 3:15 Minuten Frau, ab 03:45 Mann. Das ist eindeutig.
    Jetzt wäre ich über eine QSL für den 12.01.2024, 21.40 UTC oder 22.40 MEZ sehr glücklich.
    Wenn Sie das als nachgewiesenen Empfang akzeptieren, so war der in Pirna mit einer drehbaren eingebauten Mittelwellenantenne am Gerät TECSUN S-2000 mit Aufnahmegerät TECSUN Q3.

  • Part of my hobby is to collect confirmation replies from stations. I would be very grateful for a reply stating I have heard your station, in the case you find the report is correct. My receiver is Perseus SDR receiver and antenna is a 800 metres long wire antenna. The listening QTH is on countryside, about 40 km to Northwest from Lahti.

  • …ich füge einen MP3-Clip und ein Bild von meinem Receiver bei.
    Wenn Sie meinen Audioclip als Sender des Deutschen Museums identifizieren können, würde ich mich über eine Bestätigung freuen, am besten mit einer QSL-Karte, falls Sie eine haben.
    Ich verwende einen Perseus SDR-Empfänger und eine 22x3 Meter große Rahmenantenne im Garten.
    Ich habe auf Ihrer Website Bilder Ihrer Antenne gesehen und würde gerne wissen, wie viel Leistung Ihr Sender hat.

  • Es freut mich, Ihnen zu mitteilen, dass ich Radio Eule auf dem Frequenz 1500 kHz, (Mittelwelle) hier in Kristiansand, Norwegen empfangen habe.
    Das Datum war September, 19., 2023 und die Zeit war 00.06, 00.10 und 00.13- MESZ./Deutsche Zeit.
    Das Empfang war nicht so gut, aber deutlich Deutsche Sprache.
    Mein Empfanger und Antenne: Via SDR-Empfanger in Hvaler, Norwegen , Antenne: Longwire ASL, 50m. LA5F KiwiSDR (haerkiwi.dyndns.org)
    Bitte hören Sie auf die beizufügten Aufnahmen von 19. September, 2023,Uhrzeiten: 00.06, 00.10 und 00.13-MESZ. 1500 kHz, Sender: München/Museumsinsel.
    Liebe Herren, wenn diese Empfangsbericht mit Ihren Stationslog stimmt, wäre ich froh, wenn Sie mich eine Bestätigung den Empfang senden. E-mail Antwort ist sehr gut!

Autor/in

Luise Allendorf-Hoefer

Luise Allendorf-Hoefer ist Kuratorin für Nachrichtentechnik und Elektronik. Nach dem Elektrotechnikstudium hat sie sich beim Bayerischen Rundfunk um die Audio- und Systemtechnik der Fernsehstudios in München gekümmert um dann nach Abstechern über Kindererziehung, Maschinenbauindustrie und ganz unterschiedlichen Aufgaben im Deutschen Museum ihre Fachgebiete und die Ausstellung Elektronik zu betreuen. Besonders liegt ihr die Funktechnologie am Herzen, für die sie dank ihrer Zuständigkeit für die Amateurfunk Klubstation DLØDM und für Radio Eule ein breit gefächertes Betätigungsfeld gefunden hat.

Ihr Tipp für den Besuch des Deutschen Museums: Die Vorführung des Siplace Bestückautomaten in der Ausstellung Elektronik: State of the Art-Ingenieurskunst in der Anwendung.