Direkt zum Seiteninhalt springen

von

Was hat der Mensch erfunden, um die Tiefen der Meere zu erforschen? Forschergeist und Schatzsuche haben so manchen veranlasst, die Ozeane zu ergründen. Meere bergen reiche Bodenschätze und wertvolle Nahrungsmittel, sie beeinflussen unser Klima. Umso erstaunlicher ist es, wie wenig wir bisher über die Ozeane wissen. Erst allmählich verstehen Meeresforscher die Meeresströmungen, die Ökosysteme der Tiefsee und die geologischen Strukturen des Meeresgrundes. In der neuen Ausstellung „Meeresforschung“ wird ab 29. November 2013 gezeigt, wie unter den extremen Bedingungen der Tiefsee geforscht wird.

Bilderrätsel

Werfen Sie einen Blick auf die - noch geschlossene - Ausstellung. Allzuviel können wir natürlich nicht verraten, doch ein Blick durch das Schlüsselloch zeigt:
Schicken Sie uns Ihre Antworten als Kommentar. Die besten Kommentatorinnen und Kommentatoren können ein Buch aus dem Verlag des Deutschen Museums gewinnen.  
... kann man hier nachlesen!

Ausstellung Meeresforschung

Mit Scheinwerfern nach Tiefseefischen suchen, einen Unterwasserroboter steuern, eine Tauchfahrt mitmachen: Die Ausstellung Meeresforschung ist ab 29. November 2013 im Untergeschoss der Ausstellung Schifffahrt für Sie geöffnet. Dort erstrahlen auch die altbekannten Highlights aus der früheren Ausstellung Tauchtechnik wie die Helmtaucher, der Panzertaucher und natürlich die Tauchkugel von Piccard in neuem Licht.

Autor/in

Open_Roberta

Annette Lein

leitet das digitale Redaktionsteam am Deutschen Museum. Alle Neuigkeiten tickern durch das Redaktionssystem auf ihren Bildschirm. Als Germanistin und Theaterwissenschaftlerin erzählt sie im Blog gerne von den Geschichten und Menschen, die das Deutsche Museum zu dem machen, was es ist. Ihr Tipp für einen Besuch im Deutschen Museum: In der Ausstellung Meeresforschung die Tauchkugel Trieste ansehen und sich dabei vorstellen, wie sich Jaques Piccard in dieser dickwandigen Kugel gut 11 km zur tiefsten Stelle des Ozeans hat herabsinken lassen. Der Schweizer Forscher hat dabei einen Plattfisch entdeckte - ja, es gibt Leben in der Tiefsee!