Direkt zum Seiteninhalt springen

von

Am Freitag, dem 28. Januar 2011, eröffnete der Generaldirektor des Deutschen Museums Prof. Dr. Wolfgang Heckl die kleine Sonderausstellung "Benz & Co.". Im Mittelpunkt stand selbstverständlich der Original Patent-Motorwagen von Carl Benz aus dem Jahr 1886. Und den gibt es nur einmal, wie Kuratorin Dr. Bettina Gundler in ihrer Einführung betont.
Die vielen Patent-Motorwagen die man größtenteils sogar fahrbereit in anderen Museen als  Benz-Wagen Nr. 1 sieht, sind ausnahmslos Nachbauten.

Daher sah es das Deutsche Museum auch als Verpflichtung an, die Geschichte dieses bedeutenden Exponats und das Werk von Carl Benz mit einer kleinen Ausstellung aufzuwerten. Prof. Dr. Markus Lienkamp vom Lehrstuhl für Fahrzeugtechnik der Technischen Universität München versuchte in seinem Vortrag einen Blick in die  "Mobilität der Zukunft" zu werfen. Dem konnte man entnehmen, dass das von einem Verbrennungsmotor angetriebene Automobil auch in Zukunft noch kein Schnee von gestern ist.

Autor/in

Matthias Knopp

Dr. Matthias Knopp ist ehemaliger Leiter der Hauptabteilung Luft-, Raum-, Schifffahrt und ehemaliger Kurator für die Ausstellung Raumfahrt. Er hat die nachweislich erste E-Mail aus dem Deutschen Museum verschickt und 1995 das Museum mit einer eigenen Webseite ins Internet gebracht.