Direkt zum Seiteninhalt springen

von

Prof. Dr. W. Heckl eröffnete am 17. Dezember 2010 die Sonderausstellung "Geliebte Technik der 1950er Jahre". Im renovierten Sonderausstellungsraum im 1. OG sind ab sofort Schätze aus den 1950er Jahren zu sehen, die aus den Depots des Deutschen Museums stammen. Daher heißt der Untertitel der Ausstellung: Zeitzeugen aus unserem Depot. Knapp 180 Exponate geben einen Überblick über den Stand der Technik dieser Jahre. Unter den Objekten sind zahlreiche Kostbarkeiten, die noch nie im Museum ausgestellt waren: Dies trifft vor allem auf Objekte aus dem Bereich "Haushaltstechnik" zu, da die alte Ausstellung "Haushaltstechnik" nach dem Zweiten Weltrkrieg nicht wieder aufgebaut worden war.
Das Gestaltungskonzept erinnert an ein Kaufhaus und zeigt in abgegrenzten Themeninseln Ausstellungsstücke aus 15 verschiedenen Fachbereichen. Ein flächenmäßig großer Teil ist dem Thema "Mobilität" gewidmet. Das größte Exponat der Ausstellung, ein Dornier Do 27 Flugzeug, steht in diesem Bereich.
An der Jahreszahlenwand kann man sich über bedeutende kulturelle und politische Ereignisse der 1950er Jahre informieren. Begleitend zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen, der im Museum und im Shop für 15 € erhältlich ist.

Autor/in

Matthias Knopp

Dr. Matthias Knopp ist ehemaliger Leiter der Hauptabteilung Luft-, Raum-, Schifffahrt und ehemaliger Kurator für die Ausstellung Raumfahrt. Er hat die nachweislich erste E-Mail aus dem Deutschen Museum verschickt und 1995 das Museum mit einer eigenen Webseite ins Internet gebracht.