Direkt zum Seiteninhalt springen

von

Im Dezember 2009 wurde die Abteilung Brücken- und Wasserbau im Rahmen brandschutztechnischer Sanierungsmaßnahmen geschlossen. Die wesentlichste Neuerung werden zwei neue Treppenhäuser sein, welche die verschiedenen Stockwerke verbinden und diese Abteilung baulich tangieren.
Im darüberliegenden Stockwerk entsteht außerdem zur Zeit (April 2010) die neue Ausstellung Chemie. Hier musste unter anderem der komplette Boden erneuert werden.
Damit die nicht beweglichen Exponate und Einrichtungen der Ausstellung keinen Schaden während der Baumaßnahmen nehmen wurden sie aufwändig mit Holzwänden verschalt. Ein großes Problem bei der Baustelle ist die Staubbelastung. Daher wurden die Holzverschläge mit einem Luftkompressor unter leichten Überdruck versetzt. So entsteht ein stetiger Luftstrom von innen nach außen. Schadstoffe können sich nicht anreichern, die Bildung von Kondenswasser wird verhindert und Staub kann nicht von außen eindringen.Über kleine staubbdichte Fenster ist jederzeit eine Kontrolle möglich.

Autor/in

Matthias Knopp

Dr. Matthias Knopp ist ehemaliger Leiter der Hauptabteilung Luft-, Raum-, Schifffahrt und ehemaliger Kurator für die Ausstellung Raumfahrt. Er hat die nachweislich erste E-Mail aus dem Deutschen Museum verschickt und 1995 das Museum mit einer eigenen Webseite ins Internet gebracht.