Direkt zum Seiteninhalt springen

von

Schrauben, Pedale und Ventile – Sie sind nicht nur Bestandteile großer Industriemaschinen, sondern sie finden sich auch in Musikinstrumenten. Bei der Entwicklung von Klavier, Trompete und Co. haben solche eingebauten Mechaniken eine wichtige Rolle gespielt. Mit ihnen konnten auf einmal Töne gehalten werden, es war ein schnellerer Wechsel zwischen den Tönen möglich oder sie ermöglichten sogar das Spielen ganz neuer Töne.
In dieser Folge unseres Podcasts geht es um die Geschichte der Doppelpedalharfe und ihren einflussreichsten Entwickler, Sébastien Érard. Dazu habe ich den Musikwissenschaftler Panos Poulopoulos bei seiner Recherchearbeit begleitet, die ihn über das Frankreich der französischen Revolution bis zur englischen Mittelschicht des 19. Jahrhunderts geführt hat.

Field Recordings

Das Schöne an Musikinstrumenten ist, dass sie klingen. Für einen Podcast, in dem ich keine Bilder zeigen, aber Töne spielen kann, ist das natürlich super.

Bei einem internationalen Workshop zur frühen Pedalharfe im November 2018 spielten im Deutschen Museum zwei Musikerinnen, Masumi Nagasawa und Maria Christina Cleary.

Ich bekam die Gelegenheit die beiden bei ihren Konzerten mit meinem Mikrofon aufzunehmen. Alle Musikstücke dieser Folge, die eine Harfe beinhalten, sind also Live-Aufnahmen. Ich hoffe, dass sie den Hörer besser in die Geschichte eindringen lassen und ihm ein Gefühl geben, wie Harfe überhaupt klingt und was damit spielerisch möglich ist. Für die Verwendung der Aufnahmen spreche ich Masumi Nagasawa und Maria Christina Cleary meinen herzlichen Dank aus. Außerdem möchte ich mich bei Beatrice Steineke bedanken, die eine wundervolle Jane Austen abgibt.

Die Revolution im Spiel

Weiterlesen:

Ralph Würschinger, Ersteller der Reihe DM Podcast, nimmt eine Tonspuren auf.

Wissen zum Hören:

Neue Podcastreihe: Ein Meer, das verdunstet, ein kurioses Musikinstrument und ein Kleid aus Glasfasern - unsere Forschungsprojekte für Sie erzählt.

Autor/in

Ralph Würschinger

Ralph Würschinger ist ausgebildeter Journalist, multimedialer Autor und Podcaster. Er studierte Vor- und Frühgeschichte, Germanistische Linguistik und Mediävistik an der LMU München und war schon während des Studiums im Hörfunk tätig. Seit Juli 2019 arbeitet er als Online-Redakteur für das Kindermissionswerk 'Die Sternsinger' und betreut dessen Social Media-Kanäle.