Direkt zum Seiteninhalt springen

von

Fatima Ali Hussain (12) aus der Salvator Realschule München/Zentrum  und Edelgard Anna Reindl (15) aus der Elly-Heuss-Realschule in München/Giesing sind heute 14. April 2011 im Deutschen Museum beim Girls Day und berichten Euch:

Heute Früh standen ca. 150 Mädchen vor dem Museum. Um 9.00 Uhr wurden alle reingelassen und viele wussten erstmal nicht, wohin sie gehen sollten. Nach einigen Minuten sahen wir die Girls Day Schilder mit Pfeilen und sind ihnen gefolgt. Wir kamen in einen riesen Raum wo schon viele Mädchen waren. Wir wurden von einer Frau darauf hingewiesen unsere Teams zu suchen (wir suchten Team 10). Nach dem wir unser Team gefunden hatten, wurden wir von einer Frau begrüßt, die uns auch gleich Namensschilder gab. Wir sollten uns einen Platz suchen und dann begann eine Rede. Alle Teams wurden vorgestellt und mussten sich danach zusammenfinden. Wir haben uns gegenseitig vorgestellt und besprochen wie der Ablauf des Tages ist. Danach musste jeder einen Zettel mit einer Farbe (von jeder Farbe gab es 2 Zettel) ziehen und sich mit dem Patner zusammen tun.

In unserem Team 10 "Reporterinnen unterwegs" befragen die Mädchen Mitarbeiterinnen über ihren Beruf.
Wir haben eine Internetreporterin befragt und haben herausgefunden dass es gar nicht so leicht ist, in Kürze einen Text zu schreiben - und dass es im Deutschen Museum sehr viele Themen gibt, über die man berichten kann. Mehr zum Girls Day findet Ihr auf der Webseite.

Autor/in

Gastblogger

Immer wieder schreiben Gäste im Blog - Informationen zu diesen Autorinnen und Autoren finden sich im jeweiligen Beitrag. Als Gastblogger schrieben in letzter Zeit: <link 12873 - internal-link-new-window "Opens internal link in new window">Jutta Schlögl</link> war als Physik-Ingenieurin im Bereich Technische Entwicklung tätig und ist seit 2007 wissenschaftliche Mitarbeiterin des Deutschen Museums. Sie leitet das Projekt Experimentier-Werkstatt.Dorothea Föcking ist Hamburger Abiturientin und macht ein zweimonatiges Praktikum im Vorbereitungsteam der Sonderausstellung "Anthropozän". Ihr Tipp für einen Besuch im Deutschen Museum: Bei einem Museumsbesuch sollte man unbedingt Halt in der <link 81 - more>Pharmazie-Ausstellung</link> machen, um in das Innere der riesigen, gemütlichen Zellnachbildung zu schauen.